Der ökologische Landbau ist unsere Lebensaufgabe.
Mit unserer Arbeit wollen wir tagtäglich unsere Vorstellungen von einer zukunftsweisenden Landwirtschaft weiterentwickeln
und alle interessierten Menschen daran Teil haben lassen.

Herzlich Willkommen auf dem Ulmenhof

Den in einem idyllischen Seitental der Vulkaneifel gelegenen Ulmenhof bewirtschaften wir, die Familien Frangen und Kneißl, nach Richtlinien der biologisch- organischen Landwirtschaft (Bioland).

Die 35 Angler Rotviehkühe und 90 Milchziegen liefern die Milch für unsere Hofkäserei. Die Weiderrindermast, eine Schweinemast und die Hühnerhaltung in 4 Mobilställen erweitern unsere Vielfalt in der Viehhaltung und bereichern unser Angebot, der auf dem Hof selbsterzeugten Produkte.
Hinzu kommen seltene Getreide-und Kartoffelsorten.

Alle unsere Tiere werden während der Wintermonate in einem modernen Außen-Klima-Stall gehalten. Dies ermöglicht auch während der Stallperiode im Winter viel Bewegung in frischer Luft. Von April bis November sind sie täglich auf den umliegenden Weiden. Die biologisch- organische Wirtschaftsweise fördert die Erzeugung eines hochwertigen kräuterreichen und aromatischen Futters. Dies spiegelt sich in Geschmack und Qualität unserer Käsesorten wieder.

Kuh- und Ziegenmilch werden in unser eigenen Bauernkäserei täglich frisch verarbeitet. Alle Käsesorten werden ohne Konservierungsstoffe, oder andere Zusatzstoffe hergestellt. Die Vielfalt unserer Produkte können Sie im BioHofLaden Ulmenhof, direkt auf der Hofstelle in Sarmersbach entdecken. Eine gemütliche Kaminecke, sowie eine Sonnenterrasse laden zum Verweilen auf unserem Bauernhof ein.

Der Ulmenhof stellt sich als Demonstrationsbetrieb vor:

Flyer zum Downloaden

Wir wurden zu einem von deutschlandweit 270 Demonstrationsbetrieben ausgewählt.

Wir sind Mitglied in:

Kofinanzierung durch Land und Bund im Rahmen der GAK

Unser Unternehmen Hofgemeinschaft Ulmenhof GbR erhält im Rahmen des vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau verwalteten rheinland-pfälzischen Entwicklungsprogramms „Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE) durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) kofinanziert durch das Land und den Bund im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) eine Förderung für seine Leistungen:

→ im Ökologischen Landbau.

Menü